Naturschutz und Landschaftspflege / Bayern

Richtlinie zur Förderung der Bienenhaltung, insbesondere zur Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse

Vom 19. Juni 2017, Az. L7-7407-1/477, AllMBl. S. 76

Grundlagen dieser Richtlinie sind:

  • – Verordnung (EU) Nr. 1306/2013
  • – Verordnung (EU) Nr. 1308/2013
  • – Durchführungsverordnung (EU) Nr. 809/2014
  • – Delegierte Verordnung (EU) Nr. 907/2014
  • – Durchführungsverordnung (EU) Nr. 908/2014
  • – Durchführungsverordnung (EU) 2015/1368
  • – Delegierte Verordnung (EU) 2015/1366
  • – Verordnung (EG) Nr. 834/2007 (EG-Öko-Verordnung)
  • – Verordnung (EU) Nr. 1407/2013
  • – Verordnung (EU) Nr. 1408/2013
  • – Deutsches Imkereiprogramm 2017 bis 2019, notifiziert mit Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1102 der Kommission vom 5. Juli 2016
  • – Bayerische Haushaltsordnung (BayHO), insbesondere die Art. 23 und 44 BayHO und die hierzu erlassenen Verwaltungsvorschriften.

Die Zuwendung erfolgt ohne Rechtsanspruch im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel.

Inhaltsübersicht

Teil 1 EU-kofinanzierte Maßnahmen

1. Zweck der Zuwendung

2. Gegenstand der Zuwendung

2.1 Fortbildungen für Imker durch Vereine

2.2 Investive Maßnahmen von Imkern

3. Ausschluss von Maßnahmen

4. Zuwendungsempfänger

5. Weiterleitung der Zuwendung

6. Zuwendungsvoraussetzungen

6.1 Fortbildungen nach Nr. 2.1

6.2 Investive Maßnahmen nach Nr. 2.2

7. Art und Höhe der Zuwendung

7.1 Art der Zuwendung

7.2 Höhe der Zuwendung

7.2.1 Technische Hilfe für die Imker – Fortbildungen der Imker durch Vereine

7.2.2 Technische Hilfe für die Imker – Investive Maßnahmen in der Bienenhaltung

8. Abwicklung der Zuwendung

8.1 Bewilligungsbehörde

8.2 Verfahren

8.2.1 Meldung der Völkerzahlen

8.2.2 Antragstellung

8.2.3 Vorzeitiger Maßnahmebeginn

8.2.4 Verwendungsnachweis/Zahlungsantrag und Bewilligung

8.3 Zweckbindung

8.4 Mehrfachförderung

8.5 Kontrollen

8.6 Wiedereinziehung und Sanktionen

8.7 Prüfungsrechte

9. Rechtsgrundlage für Aufhebung und Rückforderung

Teil 2 Landesmaßnahmen

10. Zweck der Zuwendung

11. Gegenstand der Zuwendung

11.1 Belegstellen

11.2 Standbesuche

11.3 Imkern auf Probe

11.4 Imkern an Schulen

11.5 Öko-Imkern

12. Zuwendungsempfänger

13. Weiterleitung

14. Zuwendungsvoraussetzungen

14.1 Betrieb von Belegstellen nach Nr. 11.1

14.2 Standbesuche zur Bekämpfung von Bienenkrankheiten nach Nr. 11.2

14.3 Imkern auf Probe nach Nr. 11.3

14.4 Imkern an Schulen nach Nr. 11.4

14.5 Teilnahme am Kontrollverfahren gemäß EG-Öko-Verordnung nach Nr. 11.5

15. Art und Höhe der Zuwendung

15.1 Art der Zuwendung

15.2 Höhe der Zuwendung

16. Abwicklung der Zuwendung

16.1 Bewilligungsbehörde

16.2 Verfahren

16.2.1 Antragstellung

16.2.2 Vorzeitiger Maßnahmebeginn

16.2.3 Verwendungsnachweis/Zahlungsantrag und Bewilligung

16.3 Mehrfachförderung

16.4 Kontrollen

16.5 Prüfungsrechte

16.6 Wiedereinziehung und Sanktionen

17. Rechtsgrundlage für Aufhebung und Rückforderung

18. Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Anlage (zu Nr. 2.2)
Auflistung der förderfähigen Geräte bei den investiven Maßnahmen gemäß Nr. 2.2

 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2017 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

altlasten spektrum        ARBEITSSCHUTZdigital        Bodenschutz        Erich Schmidt Verlag        Immissionsschutz        KLIMASCHUTZdigital